Die Gesundheit von Männern

In welchem ​​Alter öffnen Jungen den Kopf des Penis

Pin
Send
Share
Send
Send


Eltern sind oft so verwirrt, dass der Kopf des Penis bei Jungen offengelegt wird. Und wenn sich Väter in der Regel mehr oder weniger dieser Sache bewusst sind, werden einige Mütter verwirrt. Inzwischen ist es wichtig zu wissen, in welchem ​​Alter dieser Prozess stattfinden sollte, um gegebenenfalls einen Arzt zu konsultieren und das Auftreten schwerer Erkrankungen bei einem Kind zu verhindern.

Wie soll sich der Peniskopf der Jungen öffnen?

Bei Jungen wird die Haut der Vorhaut in der Regel mit dem Peniskopf mit Synechien - besonders zarten Adhäsionen - verbunden. Letztere erlauben nicht, dass sich der Kopf vollständig öffnet oder seine freie Beseitigung ausschließt.

Diese anatomische Struktur wird als "physiologische Phimose" bezeichnet. Im Gegensatz zu den pathologischen ist es temporär und gilt als Norm für kleine Jungen. Im Verlauf der Pubertät trennt sich die Vorhaut mit zunehmendem Penis allmählich vom Kopf, wodurch die Öffnung erfolgt.

Wann öffnet sich der Penis der Jungen?

Wenn wir über das Alter sprechen, in dem Jungen den Kopf des Sexualorgans öffnen, ist zu beachten, dass dies von verschiedenen Faktoren abhängt. Eine davon ist das individuelle Entwicklungstempo des Kindes. Daraus können wir schließen, dass es keine eindeutigen Normen bezüglich des Alters gibt.

Wie medizinische Beobachtungen zeigen, ist die Vorhaut des Penis nur bei 4% der Neugeborenen beweglich genug, um den Kopf entfernen zu können. Bei etwa 20% der Jungen tritt dieser Prozess im Alter von 6 Monaten auf. Und bei 3-4% der Kinder des stärkeren Geschlechts kann sich die Vorhaut bereits frei bewegen, wodurch Sie den Kopf des Penis frei und vollständig öffnen können.

Wie kann der Peniskopf bei Jungen geöffnet werden?

Wenn sich Ihr Kind über nichts beschwert, uriniert es ruhig und sein Geschlechtsorgan ist nicht entzündet oder rot, dann sollten Sie nichts unternehmen. Und noch mehr sollte den Peniskopf nicht gewaltsam öffnen. In einem solchen Teil des Körpers gibt es viele Nervenenden, und alle Manipulationen in diesem Bereich sind ziemlich schmerzhaft. Erfolglose Versuche der Eltern, den Kopf selbst zu öffnen, können zu Paraphimose führen, bei der ein chirurgischer Eingriff erforderlich ist.

Sie müssen lediglich die Hygiene der kindlichen Genitalien überwachen. Der Hohlraum der Vorhaut beim Baden wird natürlich gewaschen. Außerdem sollten Hodensack und Penis mindestens einmal pro Woche mit Babyseife gewaschen werden, auf jeden Fall ohne den Peniskopf zu öffnen. Sie müssen auch daran denken, dass das Baby bei jeder Änderung der Windel oder des Stuhlgangs von vorne nach hinten strikt in die Richtung gespült werden muss.

Was tun mit pathologischer Phimose?

Manche Jungen entwickeln eine pathologische Phimose. Eine solche Krankheit muss behandelt werden. Andernfalls kann dies in der Zukunft dazu führen, dass der Junge bei der Erektion sowohl Schmerzen als auch Brüche erfährt. Wenn Sie vor Beginn der sexuellen Aktivität nicht die erforderlichen Maßnahmen ergreifen, wird der Geschlechtsverkehr danach viel schwieriger oder sogar unmöglich.

In besonderen Fällen ist eine Operation erforderlich. Indikationen für die Operation sind:
- häufige Entzündungen des Peniskopfes und der Vorhaut,
- signifikante Veränderungen der Vorhaut aufgrund von Narben
- verschiedene Störungen beim Wasserlassen, einschließlich schmerzhafter Empfindungen.

In der modernen Medizin werden verschiedene chirurgische Eingriffe eingesetzt. Am häufigsten ist eine kreisförmige Exzision der Vorhaut. Diese Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt. Dieses Verfahren ermöglicht es, das morphologische Substrat der Phimose dauerhaft zu eliminieren.

Wie sollen sich die Jungs aufmachen?

Ab den ersten Tagen des Lebens Jungen Vorhaut mit speziellen zarten Spikes am Kopf befestigt. Sie erlauben nicht, dass sich der Kopf ganz oder teilweise öffnet. Dieser Zustand wird als physiologische Phimose bezeichnet. Wie sollen sich die Jungs aufmachen?hängt vom Alter ab, da die physiologische Phimose vorübergehend ist. Im Laufe der Zeit normalisiert sich der Zustand. Wenn das Sexualorgan wächst, trennt sich die Vorhaut allmählich vom Kopf, was zu seiner vollständigen Öffnung beiträgt. Das genaue Alter für diesen Prozess ist ziemlich schwer zu nennen.

In welchem ​​Alter öffnen die Jungen den Kopf?

Wenn Jungs den Kopf öffnen - Die Frage ist rein individuell. Dies hängt von den Merkmalen der anatomischen Struktur der Genitalorgane und anderen persönlichen Faktoren ab. Daher die genaue Antwort auf die Frage: Wie viele Jahre sollen die Jungen aufmachen?, Nein. In einigen Fällen geschieht dies bis zu 3 Jahren, bis zu 7 Jahren und manchmal sogar während der Pubertät, das heißt in 16-18 Jahren.

Daraus können wir schließen, dass das Alter, in dem sich die Vorhaut der Jungen öffnet, keine klar definierten Grenzen hat. Dies bedeutet jedoch nicht, dass das Genital des Babys nicht frühzeitig beobachtet werden muss. Seit dem physiologischen Verengung der Vorhaut von Jungen kann die Entwicklung von Infektionskrankheiten und entzündlichen Prozessen verursachen. Daher sollte ein Baby ab den ersten Lebenstagen einem Kinderarzt gezeigt werden, der den pathologischen Prozess umgehend erkennt.

Symptome der Pathologie

Die Entdeckung der Vorhaut bei Jungen muss unabhängig auftreten. Aufgrund bestimmter Faktoren kann dieser Prozess jedoch pathologisch sein. WennDer Kopf des Jungen öffnet sich nicht über einen langen Zeitraum zeigt dies, dass er Phimose hat. Es hat mehrere Stufen. Daher unabhängig von Wie viele Jahre sollen die Jungen aufmachen?wird der pathologische Prozess durch die folgenden Stadien der physiologischen Phimose angezeigt:

  1. Die erste Etappe In diesem Stadium Vorhaut öffnet sich nicht allein, aber Sie können es sanft drücken. Diese Manipulation verursacht dem Baby keine Beschwerden.
  2. Zweite Stufe Es zeichnet sich dadurch aus, dass der Kopf gesehen werden kann, jedoch nicht mit dem Schubvorgang entfernt werden kann.
  3. Die dritte Etappe Dieser Grad an physiologischer Phimose ermöglicht es Ihnen, nur einen Teil des Peniskopfes zu sehen.
  4. Vierte Etappe In diesem Stadium Vorhaut öffnen unmöglich, weil nicht einmal der Kopf zu sehen ist.

Die vierte Stufe stellt die maximale Gefahr für die Gesundheit des Babys dar, da es angenehme Bedingungen für die Entwicklung von Infektionskrankheiten und Entzündungsprozessen bietet.

Ist das Genitalorgan des Jungen von pathogenen Mikroorganismen betroffen, kommt es zu einer Komplikation der Phimose. Dies äußert sich in Form solcher Zeichen:

  • eiterung am penis,
  • Verfärbung der Vorhaut,
  • Juckreiz, schmerzhafte und andere Beschwerden in der Leistengegend,
  • der Urinausscheidungsprozess kann akute Schmerzen und Verbrennungen verursachen,
  • unangenehmer Geruch

Wenn die oben genannten Symptome auftreten, sollten Sie sofort einen Urologen kontaktieren. Es wird helfen, den Kopf des Jungen in einer klinischen Umgebung ohne nachteilige Folgen zu öffnen.

Wenn sich der Kopf beim Jungen von 6 Jahren nicht öffnet und älter, und auch die Symptome des pathologischen Prozesses treten auf, dies sollte besonders beachtet werden. Dieses Alter ist entscheidend für die Entwicklung der Phimose. Wenn an dieser Stelle keine geeigneten Maßnahmen ergriffen werden, kann dies zu ernsteren Pathologien des Urogenitalsystems führen.

Wie man den Kopf bei Jungen öffnet

Wenn das Wasserlassen beim Kind keine Beschwerden verursacht, das Sexualorgan gesund aussieht, sollten keine Maßnahmen ergriffen werden. Das heißt, es ist nicht erforderlich, den Kopf gewaltsam zu öffnen. Eine große Anzahl von Nervenenden konzentriert sich im Sexualorgan von Jungen, daher verursacht dieses Verfahren starke Schmerzen.

Erfolglose Versuche, den Kopf selbst zu öffnen, können negative Folgen für die Entwicklung der Paraphimose haben. Dieser Zustand erfordert nur einen chirurgischen Eingriff.

Für das Baby genügt es, die Regeln der persönlichen Hygiene zu befolgen, das heißt, die Mutter muss es nach jedem Wechsel der Windel und dem Stuhlgang spülen. Und auch beim Baden sollten Sie den Penis auf natürliche Weise gründlich mit Babyseife waschen. In keinem Fall muss man sich bemühen, den Kopf beim Waschen zu öffnen. So können Sie das Genitalorgan verletzen, was zur Rissbildung führt. Sie werden auch verhindern die Öffnung der Vorhaut bei Jungen. Neben Verletzungen können folgende Faktoren zum Auftreten von Rissen beitragen:

  • langer Aufenthalt in einer Windel,
  • allergische Manifestationen an der Windel,
  • Nichteinhaltung der Regeln der genitalen Hygiene,
  • Infektionskrankheiten.

Daher unabhängig von In welchem ​​Alter öffnet sich der Kopf eines Babys?Sie müssen seine persönliche Hygiene sorgfältig behandeln. Dies wird dazu beitragen, negative Auswirkungen in der Zukunft zu vermeiden. Denn die Komplikation der physiologischen Phimose oder Risse im Penis kann bereits im Erwachsenenalter Probleme im Sexualleben verursachen. Die richtige Pflege der Mutter für das Sexualorgan des Sohnes wird ihm im männlichen Alter helfen, ein normales gesundes Sexualleben zu führen und Kinder zu zeugen.

Was ist die Gefahr eines späten Öffnens des Kopfes?

Wenn sich der Kopf des Jungen nach 2, 3, 4, 5 Jahren nicht öffnetEs gibt noch nichts zu befürchten. Aufgrund der maskulinen physiologischen Eigenschaften kann die Vorhaut vom Hauptteil solcher Kinder vollständig zurückgezogen werden. In einigen Fällen ist dieser Prozess jedoch langwierig. Also, Jungenkopf öffnet sich nicht 9, 10, 11, 12 Jahre. Wenn dieses Merkmal nicht von Entzündungen, Eiter oder Verfärbungen des Sexualorgans begleitet wird, gibt es auch keinen Grund zur Besorgnis. Auch das Wasserlassen sollte kein Unbehagen verursachen. Daher wann sollte sich der Kopf des Jungen öffnen?wird individuell bestimmt.

Wenn Der Junge hat einen schlechten KopfDieser Zustand wird von schmerzhaftem Wasserlassen und anderen unangenehmen Symptomen begleitet. was zu tun ist Sofortiger Spezialist. Meistens erfordert dieser Zustand einen chirurgischen Eingriff. Wenn Sie nicht rechtzeitig handeln, kann dies zu gefährlichen Konsequenzen führen:

  1. Balanoposthitis Diese Pathologie ist chronisch ansteckend. Bei der Behandlung der Balanoposthitis bei Jungen ist es äußerst wichtig, die Regeln der persönlichen Hygiene strikt einzuhalten. Eine wirksame Antibiotikatherapie wird ebenfalls durchgeführt.
  2. Behinderung der Harnröhre Durch die Verengung der Vorhaut wird die normale Entfernung des Urins verhindert. Das Wasserlassen verursacht starke Schmerzen, ein brennendes Gefühl. In diesem Zustand benötigt das Kind nur einen chirurgischen Eingriff. Die Entdeckung der Vorhaut des Jungen wird nach der Operation auftreten.
  3. Ansammlung von Urinresten und natürlichen Sekreten unter der Vorhaut. Dies geschieht in der Regel als Folge einer schlechten Penishygiene, wenn Der Kopf des Jungen öffnet sich nicht. Entladungen werden in eine dicke feste Masse umgewandelt, die die normale Entwicklung des Penis in der Zukunft verhindert.

Diese Pathologien können schwerwiegende Folgen für den Jungen haben, die in der Zukunft nicht mehr rückgängig gemacht werden können, nämlich:

  • Durch ständigen Druck schwillt der Peniskopf an und verliert seine Empfindlichkeit.
  • es kommt zu einer Verschmelzung von Kopf und Vorhaut, die zu einer vollständigen Behinderung führt,
  • Entzündungsprozesse breiten sich auf andere Organe des Urogenitalsystems aus.

Wenn das Kind den Kopf nicht öffnet Über einen langen Zeitraum verschreibt der Arzt normalerweise eine Operation.

Was ist zu tun, wenn sich das Kind überhaupt nicht oder der Kopf nicht richtig öffnet?

In einigen Fällen kann die Phimose bei Jungen pathologisch sein. Diese Bedingung erfordert zwingend eine geeignete Therapie, da dies in der Zukunft zu Problemen mit der erektilen Funktion führen kann. Das heißt, ein Blutstoß in den Penis verursacht nicht angenehme, sondern schmerzhafte Empfindungen bis zur Bildung von Rissen. Darüber hinaus kann es zu Schwierigkeiten beim sexuellen Kontakt kommen.

Was tun, wenn der Junge bei 14 nicht den Kopf öffnet und älter? Dieser Zustand erfordert einen sofortigen chirurgischen Eingriff. Die Hauptindikationen für die Operation sind:

  • pathologische Veränderungen der Vorhaut infolge der Bildung von Narben und Narben,
  • regelmäßige entzündliche Prozesse in der Vorhaut,
  • Verletzung des Urinausscheidungsprozesses.

Die moderne Medizin bietet verschiedene Arten von Operationen an. Die wirksamste und gebräuchlichste Methode zur Beseitigung physiologischer Phimose ist die Beschneidung.

Beschneidung: Vor- und Nachteile: So treffen Sie eine Entscheidung

Unabhängig davon In welchem ​​Alter öffnet sich der Kopf Wenn bei diesem Kind Schwierigkeiten oder pathologische Prozesse auftreten, sind chirurgische Eingriffe erforderlich. In diesem Fall ist die Beschneidung die beste Option. Das Wesentliche dieser Operation ist die teilweise oder vollständige Entfernung der Vorhaut mit einem chirurgischen Skalpell. Nach diesem Vorgang öffnet sich der Peniskopf. Am häufigsten wird die Beschneidung bei Jungen empfohlen, bei denen zwei, drei oder vier Phasen der physiologischen Phimose diagnostiziert wurden.

Da sie in einem bewussteren Alter zu diesem Verfahren kommen, wird sie unter Vollnarkose durchgeführt. Die Operation wird in mehreren Schritten durchgeführt, nämlich:

  • Anästhesie
  • Exzision der Vorhaut
  • Festnahme von Blutgefäßen
  • Zusammennähen von Vorhaut
  • Anbringen eines sterilen Verbands am Penis.

Die Dauer dieser Manipulationen beträgt etwa eine halbe Stunde. Der Zustand des Kindes während der Rehabilitationsphase muss nicht in einem Krankenhaus liegen. Ebenso wie der Heilungsprozess keine Schmerzen verursacht. Sie sollte den sterilen Verband nur zweimal täglich wechseln.

Mögliche Komplikationen

In den meisten Fällen verursacht die Beschneidung keine weiteren Komplikationen. Wenn ein Kind solche Beschwerden hat, muss daher sofort ein Arzt konsultiert werden:

  • starke Schwellung des Peniskopfes,
  • Verfärbung des Penis,
  • schmerzhafte Empfindungen sind ausgeprägt,
  • eitriger Ausfluss mit Blutgerinnseln,
  • Beim Wasserlassen treten mehr als 5 Tage nach der Operation Schmerzen auf.

Dies sind atypische Symptome für die postoperative Periode. Gewöhnlich wann ein Beschneidungsverfahren wurde durchgeführt, Der Kopf des Jungen sollte sich öffnen vollständig.

Präventive Maßnahmen, Kinderhygiene

Wenn der Junge den Kopf ganz öffnen sollDies ist jedoch nicht der Fall, der wichtigste Punkt ist die persönliche Hygiene. Jede Mutter, die einen Sohn großzieht, muss die folgenden Regeln einhalten:

  • Es ist nicht notwendig, bei jedem Badvorgang einen Penis sorgfältig mit Seife zu erzeugen, da dies die Mikroflora stören kann.
  • Seife sollte einmal pro Woche verwendet werden, und der Hodensack sollte ebenfalls verarbeitet werden.
  • Versuchen Sie nicht, den Kopf mit Anstrengung zu öffnen.
  • Bäder mit Heilkräutern.

Es ist auch notwendig, das Baby nach einer Darmbewegung zu waschen, nicht nur den Anus, sondern auch das Sexualorgan vollständig.

Wann öffnet sich der Kopf der Jungs?

Es gibt keine bestimmten Daten für die Eröffnung des Peniskopfes. Dies wird von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst. Von besonderer Bedeutung ist die individuelle Entwicklung dieses Kindes. Daher dauert die Zeit des Vorhandenseins einer physiologischen Phimose bei jedem Jungen unterschiedlich. In der Medizin gibt es zu diesem Thema keine genauen Termine für die Eröffnung des Leiters.

Laut medizinischen Statistiken hat sich gezeigt, dass 4% der neugeborenen Jungen eine sehr gut bewegliche Vorhaut haben und eine glatte Ausscheidung des Peniskopfes haben können. Bis zu 6 Monate tritt bei 20% der Jungen eine physiologische Phimose auf. Irgendwann im Alter von 3 bis 4 Jahren können 95% der Kinder aufgrund der freien Verschiebung der Vorhaut den Peniskopf ungehindert öffnen.

Was tun, wenn sich das Kind überhaupt nicht löst oder der Kopf schlecht öffnet?

Manchmal ist bei manchen Kindern die Entwicklung einer pathologischen Phimose möglich. Dieser Zustand unterliegt einer obligatorischen Behandlung, da dieses Problem in der Zukunft zu Schmerzen und sogar zu Rupturen während der Erektion führen kann. Sie müssen mit der Behandlung beginnen, bevor Sie zum ersten Mal sexuelle Aktivitäten machen. Andernfalls kann die Handlung problematisch oder unmöglich werden. Dies ist in der Zukunft eine fürchterliche Komplikation als männliche Unfruchtbarkeit.

In einigen Fällen ist eine Operation erforderlich.

Indikationen für eine Operation können sein:

  • Vernarbung der Vorhaut
  • Entzündung der Haut der Vorhaut und des Kopfes,
  • schwieriges und schmerzhaftes Wasserlassen
  • Pathologie der Genitalorgane.

Es gibt viele chirurgische Behandlungsmethoden. Die effektivste Methode ist eine zirkuläre Exzision der Haut der Vorhaut, die unter Vollnarkose durchgeführt wird. So können Sie die Phimose vollständig loswerden!

Muss ich den Kopf des Jungen des Jungen öffnen?

Wofür ist die Vorhaut?

Viele Menschen verstehen nicht ganz, warum die Natur die Vorhaut auf dem Peniskopf gebildet hat. In der Medizin wird angenommen, dass ein solcher zweilagiger Hautlappen, der mit Blutgefäßen versorgt und innerviert ist, auf Stimulation des Sexualorgans ansprechen soll.Wenn die Vorhaut auf dem Kopf zu rutschen beginnt, verringert sie die Reibung und verbessert auch die Stimulationsempfindungen.

Das ist elementar! Um zurückzukehren und die Potenz immer wieder zu stärken, braucht man jeden Abend.

Aber nicht alle Eltern wissen genau, in welchem ​​Alter die Jungen ihren Kopf normalerweise ohne übermäßige Dehnung und Verletzungen der Vorhaut vollständig öffnen müssen. Dieser Prozess ist äußerst wichtig für das zukünftige Sexualleben eines Mannes und wird in Zukunft Vergnügen und helle Gefühle beim Geschlechtsverkehr vermitteln. Anfangs dient die Vorhaut als Schutz für den Peniskopf und die Harnröhre vor dem Eindringen pathogener Mikroflora.

Bei Säuglingen wird Vorhaut nicht getrennt

Die Frage, wie viele Jahre der Kopf des Jungen sich vollständig öffnen sollte, erscheint den Eltern aus einem bestimmten Grund. Es ist bekannt, dass bei Neugeborenen und Säuglingen die Vorhaut überhaupt nicht vom Kopf getrennt wird und als eine ernsthafte Schutzbarriere zwischen der empfindlichen Haut des Kopfes und pathogenen Mikroorganismen in der Umgebung fungiert. Dank der Vorhaut ist der Kopf vor Infektionen und Verunreinigungen geschützt.

Mit Hilfe der Vorhaut wird auch die Harnröhre geschützt. Wenn plötzlich ein Entzündungsprozess in der Harnröhre stattfindet, wird auf Kosten der Vorhaut und des geschlossenen Kopfes eine Verhinderung der Verengung der Harnröhrenöffnung beobachtet. Die Ärzte stellen auch eine weitere wichtige Tatsache fest: Die Vorhaut produziert Lysozyme und andere Substanzen, die durch ihre Wirkung Krankheitserreger zerstören.

Erkrankungen, die mit einer Verletzung der Kopföffnung verbunden sind

Zusätzlich zu den Merkmalen der Genitalstruktur des Jungen und wie und wann sich der Kopf öffnen wird, sollten sich die Eltern der möglichen Pathologien im Zusammenhang mit der Vorhaut von Kindern bewusst sein. Heute unterscheiden Fachärzte zwei Pathologien - Phimose und Paraphimose. Sie können jede Krankheit verhindern, indem Sie deren Merkmale, Verlauf und Ursachen des Auftretens kennen.

Bleibt der Kopf des Jungen lange Zeit vollständig geschlossen, kann man von einer Phimose ausgehen. Eine genaue Diagnose kann nur von einem Arzt gestellt werden. Es ist daher wichtig, dass bei den ersten Warnzeichen eine Diagnose gestellt wird. Die folgenden Entwicklungsstadien und das klinische Bild weisen auf das Vorliegen einer Phimose hin:

  • erste Stufe - Die Vorhaut kann nicht weggezogen werden, so dass der Kopf frei liegt. Es ist nur möglich, etwas zu drücken, ohne dass schmerzhafte Empfindungen und Beschwerden für das Kind auftreten.
  • zweite Stufe - unter der Vorhaut kann man den Kopf sehen, aber es wird unmöglich sein, ihn etwas zu öffnen,
  • dritte Stufe - unter der Abdeckung der Vorhaut können Sie den Kopf des Penis oder einen kleinen Teil davon leicht erkennen.
  • vierte Stufe - Jede Bewegung der Vorhaut auf dem Kopf ist unmöglich, es können auch keine Teile des Peniskopfes gesehen werden.

Wie die Praxis zeigt, bedroht die letzte Phase der Entwicklung der Phimose die Gesundheit und das Leben des Kindes, da es in jeder Hinsicht die Entwicklung von Infektionen und den Entzündungsprozess fördert. Ohne rechtzeitige Behandlung kann die Phimose von Komplikationen begleitet sein, wie z.

  • eitung
  • Schmerz und Juckreiz
  • Verfärbung der Vorhaut,
  • unangenehmer Geruch
  • Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen

Nur in einer klinischen Umgebung kann der Kopf unter Anleitung und klaren Handlungen eines Arztes sicher und sicher geöffnet werden, wodurch alle Folgen einer Phimose beseitigt werden. Typischerweise wird das Risiko der Entwicklung einer Phimose-Pathologie bei Jungen ab 6 Jahren beobachtet, wenn der Kopf nicht geöffnet werden kann. Diese Altersgrenze verpasst, ohne Maßnahmen zu ergreifen, verurteilen Eltern ihr Kind zu schweren Erkrankungen des Urogenitalsystems.

Eine andere schwerwiegende Pathologie der Entwicklung der Fortpflanzungsorgane eines Kindes ist die Paraphimose. In diesem Fall gibt es eine Verschiebung der Vorhaut, um den Kopf freizulegen, wodurch er gequetscht wird. Im Laufe der Zeit verursacht die Kompression des Kopfes eine Ansammlung von Blut in diesem Bereich des Penis, was sich in der Bildung eines starken Ödems äußert.

Wenn die Paraphimose nicht rechtzeitig diagnostiziert wird, muss das Kind dringend operiert werden. Wenn eine solche Krankheit erkannt wird, muss daher dringend ein Arzt angerufen oder das Kind in die Klinik gebracht werden, um die Gewebenekrose des Kopfes und das Auftreten von Geschwüren zu verhindern. Die Gründe für die Entwicklung der Paraphimose können folgende Faktoren sein:

  • Phimose beim Jungen und erzwungene Freisetzung des Kopfes,
  • Onanismus der Kinder,
  • alle Arten von medizinischen Manipulationen in diesem Bereich,
  • Katheterisierung
  • Schwellung im Kopf,
  • Zystoskopie
  • allergische Reaktion der Genitalien.

Paraphimose kann durch folgende Anzeichen und Krankheitsbilder erkannt werden:

  • akute Schmerzen im Kopf,
  • starke Schwellung und Kopfvergrößerung,
  • bläulicher Schatten des Kopfes,
  • eine Art Kopf, der einem Quetschring ähnelt,
  • Unbehagen
  • geringe Kopfempfindlichkeit oder mangelnde Kopfempfindlichkeit
  • die Bildung von Geschwüren in schwarz oder violett.

Besonders ernst zu nehmen ist die Tatsache, dass der Junge 10-15 Minuten nach dem Auftreten solcher Symptome Schmerzen haben kann. Dies kann auf den Beginn des Gewebetodes und die Nekrose der Nervenenden zurückzuführen sein, was eine schwerwiegende Komplikation der Paraphimose darstellt.

Wie die Praxis zeigt, wird bei Phimose bei einem Kind nur ein Patient von 2.000 vertretenen Kindern operiert. Die optimale Behandlungsoption für die Phimose ist die vollständige oder teilweise Beschneidung mit dem Skalpell eines Chirurgen. Führen Sie eine solche Manipulation bei der Diagnose von 2,3 oder 4 Stadien der Phimose durch, ist eine Anästhesie im Alter des Kindes erforderlich.

Bei Paraphimose ist es wichtig, das Kind schnell zum Arzt zu bringen, woraufhin der Chirurg die Behandlung durchführt. Seine Aufgabe ist es, die Vorhaut auf ihre natürliche Position zu reduzieren. Um dem Kind keine Schmerzen zu geben, führt der Arzt normalerweise eine Anästhesie durch. Die Reduktion der Vorhaut erfolgt nur einmal in 3 Lebensjahren eines Kindes Wenn es dem Chirurgen nicht gelungen ist, das Fleisch von Hand zu glätten, greifen sie auf die Operationsmethode zurück - Schnitt und Exzision des Kompressionsrings der Vorhaut.

Die Vorhaut dient als Schutzbarriere zwischen der Umgebung, der pathogenen Mikroflora und den Organen des Urogenitalsystems. Alle Kinder haben bei der Geburt eine Schließung des Kopfes mit der Vorhaut, aber mit zunehmendem Alter wird der Kopf allmählich freigelegt. Ärzte nennen nicht das genaue Alter, wann der Kopf sich öffnen sollte. Gleichzeitig werden die Eltern gewarnt, dass die Nichtöffnung des Kopfes zur Entwicklung von Phimose oder Paraphimose führen kann.

Ein bisschen Anatomie: Warum brauchen Sie die Vorhaut?

Wahrscheinlich weiß jeder, dass der Kopf des männlichen Penis durch die sogenannte Vorhaut (in der Medizin - Vorhaut) geschlossen wird, das heißt einen sich bewegenden Hautbereich, der sich, wenn der Penis anschwillt, wegbewegt und ihn freilegt.

Viele glauben, dass die Vorhaut keine Funktionen im Körper ausübt, dies ist jedoch nicht ganz der Fall. Dies ist nicht nur ein zweilagiger "Hautlappen" der Haut - sie ist reichhaltig innerviert und wird mit Blutgefäßen versorgt. Während der sexuellen Aktivität hilft die Vorhaut, auf Stimulation zu reagieren. Das Gleiten auf der Haut des Peniskopfes wirkt sich außerdem auf die Nervenenden aus, was die sexuelle Erregung erhöht, die Reibung verringert und für die Partner zusätzlichen Komfort schafft.

Es ist also richtig herauszufinden, in welchem ​​Alter Jungen ihren Kopf vollständig geöffnet haben und keine Probleme mit der Vorhautdehnung haben. Dies bedeutet, dass der Mann in der Zukunft lebhaftere Empfindungen hat und viel Freude am Geschlechtsverkehr hat.

Was ist das Alter, in dem die Jungen den Peniskopf öffnen?

Wir haben bereits daran gedacht, dass die Vorhaut zweischichtig ist. Ihr inneres Flugblatt von Geburt an wird mit dem Peniskopf durch sanfte Adhäsionen, die in der Medizin Synechie genannt werden, gespleißt.

Versuchen Sie nicht, die Vorhaut grob von den Krümeln wegzudrücken und die Adhäsionen zu reißen. Dies kann zu Narbenbildung und folglich zur Entwicklung von Paraphimose führen. Wenn Ihr Junge älter wird, wird der Fleischring breiter, und die Vorhaut wird sich allmählich vom Kopf lösen können, wodurch sich immer mehr öffnet.

Denken Sie jedoch daran, dass dies für jedes männliche Kind zu unterschiedlichen Zeiten der Fall ist und von vielen Faktoren abhängt. Es gibt also keine einzige Antwort auf die Frage nach dem Alter, in dem Jungen ihren Kopf öffnen, obwohl es ungefähr gesagt werden kann, dass dies für viele Kinder im Alter von 4 Jahren der Fall ist, obwohl der Prozess sogar bis zu 11-15 Jahre dauern kann Beachten Sie, dass dies auch die Norm sein wird!

Wie lässt sich feststellen, dass die Unfähigkeit, den Kopf zu öffnen, pathologisch ist?

Die pathologische Phimose ist im Gegensatz zu der physiologischen Krankheit selbst nicht bestanden und muss daher mit dem Chirurgen abgestimmt werden. Die Anzeichen, dass mit dem Geschlecht Ihres Babys etwas nicht in Ordnung ist, sind Entzündungen, zum Beispiel: Rötung des Kopfes (Balanitis), Entzündung der Vorhaut (post), Schwellung, Druckempfindlichkeit und Schwierigkeiten beim Wasserlassen.

Um die pathologische Phimose von der physiologischen zu unterscheiden, ist es notwendig, auf den Zustand der Vorhaut zu achten. Im ersten Fall ist es Narben, und dies ist das wichtigste Symptom eines solchen Problems, das die Konsultation eines Spezialisten erfordert.

Gleichzeitig müssen die Eltern daran denken, dass es nicht unbedingt notwendig ist, die Vorhaut sofort zu entfernen, um sie loszuwerden. Es gibt viele Methoden der konservativen Behandlung, die zu hervorragenden Ergebnissen führen. Der Rückgriff auf die Hilfe eines Chirurgen kann nur während der Behandlung der pathologischen Phimose gelöst werden.

Getrennt von Hygiene

Mütter, die versuchen, ihre Kinder so sauber wie möglich zu waschen, empfehlen Ärzte dringend, es nicht zu übertreiben. Bei einem Baby, bis sich die Vorhaut trennen kann, ist der Prozess der Pflege der Sexualorgane nur noch das Waschen von außen und nichts mehr. Ziehen Sie nicht die Haut ab, Sie können nur schaden.

Übrigens, wenn zwischen der Haut der Vorhaut und dem Kopf eine käsige weiße Substanz namens Baby Smegma aufzubauen beginnt, sollten Sie sich keine Sorgen machen und versuchen, sie mit aller Kraft zu waschen. Das Smegma der Kinder ist im Gegensatz zu einem Erwachsenen eine normale Manifestation von Stoffwechselprozessen und erfordert neben der üblichen täglichen Wäsche keine besonderen hygienischen Verfahren.

Ist eine Operation bei Phimose erforderlich?

Als Antwort auf eine Frage, ob die Phimose mit Beschneidung behandelt werden sollte und in welchem ​​Alter die Jungen Kopfschmerzen haben, behauptet Komarovsky Ye.O., dass nur ein Junge von 2000 wirklich operiert werden muss! Nach heutigen Forschungen kann die Phimose nur dann pathologisch werden, wenn sie unter die Prävention einer Infektion, eine chronische Verletzung der Vorhaut und das Auftreten von Narben fällt, die die Haut nicht dehnen lassen.

Denken Sie daran und beeilen Sie sich nicht, einer Operation zuzustimmen, bis Sie sicher sind, dass die loyaleren Methoden der Behandlung pathologischer Phimose nicht funktionieren.

Und physiologische Phimose ist keine Krankheit, und Mütter sollten nur Geduld haben und warten, bis sich der Kopf öffnet. Dies kann die Norm für ein dreijähriges Baby und für ein 15-jähriges sein.

Hilfe bei Paraphimose

Manchmal haben Mütter genug überzeugende Ratschläge von nicht so kompetenten Ärzten oder Bekannten über das Alter erhalten, in dem die Jungen ihren Kopf öffnen (Fotos von „anormalen“ Organen sind manchmal furchterregend), und die Mutter entwickelt die Vorhaut von Babys, indem sie sie abzieht. Dies führt manchmal zu beängstigenden Ergebnissen: Das Fleisch springt vom Kopf und zieht es um die Koronarnut des Penis, was zu sofortigem Ödem führen kann (dieses Phänomen wird Paraphimose genannt). Wenn Sie dem Kind nicht helfen, wird die Situation sogar für die Nekrose des Kopfes gefährlich.

Keine Notwendigkeit, sich zu verirren!

  • Hand drückt den Kopf.
  • Befestige etwas kaltes daran.

Kompression und Kälte führen zu einer Verringerung des Kopfes, und Sie können die Vorhaut einsetzen. In 90% der Fälle helfen solche schnellen Aktionen, aber wenn dies nicht der Fall ist, bringen Sie das Baby sofort zum Chirurgen!

In welchem ​​Alter öffnen die Jungen also den Kopf?

Malysheva Elena, die Moderatorin von Gesundheitsprogrammen, und viele andere Mediziner aus den Medien sind davon überzeugt, dass die Phimose auf jeden Fall ein Problem ist, das dringend beseitigt werden muss und natürlich durch Beschneidung.

Ja, dies ist ein Problem, aber auch nur in einer Situation, in der sich ein Kind im Zustand und in der Funktionsweise des Penis verändert. In allen anderen Fällen ist die Phimose ein physiologisches Phänomen, für das keine Korrektur erforderlich ist. Sie müssen lediglich die erforderlichen regelmäßigen Hygienevorgänge durchführen, nämlich das Waschen mit Babyseife.

Und mit dem Wachstum des Penis wird sich sein Kopf allmählich öffnen, und die Frage, die alle Eltern quält, wird schließlich die Antwort der Natur selbst erhalten.

Die Struktur der männlichen Geschlechtsorgane

Um zu verstehen, wie sich der Kopf bei Jungen öffnet, müssen Sie die Struktur des Genitalorgans verstehen. Es besteht aus drei Teilen: der Wurzel (es gibt ein Hodensack mit Hoden), dem Körper (wird oft als Rumpf bezeichnet) und dem Kopf.

Am Ende des Kopfes befindet sich ein Loch, durch das der Urin beim Wasserlassen und bei Erwachsenen das stärkere Geschlecht und das Sperma während der Ejakulation passieren.

Der Kopf bedeckt den Bereich der Haut, der Vorhaut genannt wird. Es besteht aus zwei Teilen (Blütenblättern). Einer von ihnen ist normale Haut und ist äußerlich. Und die andere (innere) ist mit Schleimhäuten bedeckt. Sie sind spezielle Drüsen, die Schleim - Smegma produzieren. Dies ist eine einzigartige fettähnliche Zusammensetzung, die zum einen einen glatten Gleitkopf bietet und zum anderen die Vermehrung pathogener Mikroorganismen verhindert.

Sollen die Jungen den Kopf öffnen?

Einige Ärzte öffnen den Kopf während einer Routineuntersuchung selbständig und argumentieren, dass eine solche Manipulation in der Zukunft viele Probleme vermeidet.

Während des Eröffnungsvorgangs haben die meisten Babys Schmerzen, da der Eingriff grob ist (der Arzt bricht die Kommissare buchstäblich).

Da der Raum zwischen dem Kopf des Sexualorgans und der Vorhaut vor Infektionen mit Smegma geschützt ist, ist die Entwicklung von Infektionen auf Null reduziert. Das Smegma kann seine Funktionen jedoch nur unter der Bedingung vollständiger Sterilität ausüben, die nach Kontakt mit Luft sofort gestört wird. Es stellt sich heraus, dass der Arzt beim Öffnen des Kopfes die Sterilität verletzt, was viele Probleme hervorrufen kann.

Nach der Entdeckung empfehlen Experten die Behandlung der Vorhaut mit Antiseptika, um Infektionen zu vermeiden. Aber Wenn Sie sich nicht in die physiologische Struktur einmischen, wird alles wie gewohnt weitergehen. Nur bei wenigen Prozent der Jungen im ersten Lebensjahr kann der Kopf beweglich und schmerzfrei geöffnet sein.

Um wie viel Uhr öffnen Jungs den Kopf?

Das Öffnen des Kopfes ist ein rein individueller Vorgang.

Statistiken zeigen, dass bei etwa 4-5% der Jungen der Kopf bereits in den ersten Lebensmonaten geöffnet werden kann. Bei 15-20% ist die Entdeckung in sechs Monaten oder einem Jahr möglich. Bei 90% der Kinder wird die Vorhaut beweglich und legt den Kopf erst nach 3-5 Jahren frei. In diesen Fällen wird die Eröffnung jedoch meistens von Ärzten oder Eltern durchgeführt, obwohl sie immer noch schmerzlos ist.

Unabhängige Entdeckungen werden normalerweise im Alter von 6-8 Jahren beobachtet.. Bei einigen Jungen beginnt sich der Kopf jedoch erst im Jugendalter zu öffnen, dh im Alter von 12-14 Jahren.

Es ist ebenso wichtig, die Zeit und andere Entwicklungsstadien des Babys zu kennen. Lesen Sie in diesem Artikel nach, wann Sie sich setzen können, und wie Sie am besten mit ihm in Kontakt treten, um den Rücken zu stärken.

Jungens persönliche Hygiene

Wenn sich der Junge nicht unwohl fühlt, sollten Sie den Kopf nicht öffnen. Sie sollten nicht versuchen, die Vorhaut gewaltsam wegzudrücken, da dies zu Gewebeschäden und Infektionen führen kann.

Wenn der Kopf entzündet zu sein scheint und das Kind beim Wasserlassen Schmerzen hat, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Im Normalzustand kann der Kopf nur geringfügig geöffnet werden. Versuchen Sie in diesem Fall jedoch nicht, es vollständig zu öffnen.

Waschen Sie den Kopf beim Waschen gut mit Babyseife. Wenn es sich etwas öffnet, bewegen Sie die Vorhaut vorsichtig weg (so lange wie möglich), waschen Sie den gesamten freien Raum gut, waschen Sie die Seife gründlich, trocknen Sie das Sexualorgan mit einem Handtuch und ziehen Sie dem Jungen Windeln oder Hosen an.

Phimose: Wann soll der Alarm ausgelöst werden?

Phimose ist ein Zustand, bei dem Synechien den Kopf nicht vollständig öffnen lassen.

Die Phimose ist in den meisten Fällen völlig physiologisch, das ist in Bezug auf die Anatomie des männlichen Körpers normal.
Es gibt mehrere Phasen der Phimose:

  • In der ersten Phase wird der Kopf fast vollständig, schmerzlos, aber mit einigem Aufwand abgeleitet.
  • In der zweiten Stufe wird der Kopf nicht angezeigt, aber er ist deutlich sichtbar.
  • In der dritten Phase der Phimose ist der Peniskopf nur um 2-3 Millimeter sichtbar.
  • In der vierten Phase wird der Kopf vollständig geschlossen, wodurch der natürliche Wasserlassen unterbrochen und die Entwicklung einer Entzündung ausgelöst werden kann.

Phimose kann kompliziert sein, wenn eine Infektion auftritt. Die wichtigsten Symptome von Komplikationen:

  • Unangenehmer Geruch
  • Eiter, der unter der Vorhaut auftaucht und nach draußen geht
  • Rötung, Hyperämie der Eichel oder Vorhaut,
  • Brennen, Jucken, Schmerzen in der Vorhaut oder im Kopf,
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen (der Junge wird sehr angespannt sein oder weinen, während er versucht, seine Blase zu leeren).

Относитесь ответственно к личной гигиене мальчика, чтобы избежать нежелательных последствий!

Физиологический фимоз

Головка полового члена прикрыта крайней плотью – препуцией. Вопреки распространенному мнению, она имеет множество полезных функций. Das wichtigste ist der Schutz der Harnröhre vor Verschmutzung und Infektion. Die Vorhaut ist beweglich, sie verringert die Reibung beim Geschlechtsverkehr. Dieser Gewebeklappen ist gut innerviert, wodurch die Reaktion des Mannes auf die Stimulation während des Geschlechtsverkehrs verbessert wird.

Bei Neugeborenen wird die Vorhaut mit speziellen Hautverklebungen (Synechien) an den Kopf geklebt, die ihre Bewegung behindern. Dies wird als physiologische Phimose bezeichnet. Es hat eine Schutzfunktion.

Viele Mütter, die feststellen, dass das Kind den Kopf nicht öffnet, geraten in Panik und betrachten es als gefährliche Pathologie. In den meisten Fällen bedarf die physiologische Phimose keiner Behandlung und verläuft von selbst. Ein Arztbesuch lohnt sich nur, wenn Ihr Baby Probleme beim Wasserlassen hat.

Warum gibt es Verzögerungen beim Öffnen des Kopfes?

Entgegen der landläufigen Meinung hat die Penisgröße eines Jungen keinen Einfluss auf das Risiko des Auftretens einer Pathologie. Die große Vorhaut entspricht immer der großen Vorhaut, die normalerweise das Öffnen nicht verhindert. Berücksichtigen Sie mehrere Faktoren:

  1. Möglicherweise ist die Krankheit mit einer unzureichenden Menge an Bindegewebe im Körper verbunden. In diesem Fall können wir über genetische Prädisposition sprechen.
  2. Die Entstehung von Phimose kann dazu beitragen, dass die Regeln der persönlichen Hygiene nicht eingehalten werden, was zu einer Entzündung des Gewebes des Peniskopfes führt. Wenn dies auftritt, Vernarbung der Vorhaut, wodurch sich der Ring verengt und zu klein wird. Dies führt zu einer atrophischen Phimose. Es ist besonders ausgeprägt im Jugendalter, wenn die Penisgröße zunimmt.
  3. Das Risiko einer Balanitis und anderer Entzündungen steigt mit Diabetes. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der im Urin von Diabetikern enthaltene Zucker ein guter Nährboden für Bakterien ist. Diese Patienten sollten besonders sorgfältig die Regeln der persönlichen Hygiene einhalten.
  4. Hypertrophe Form der Erkrankung tritt aufgrund einer angeborenen Zunahme der Vorhaut auf. Die Vorhaut hängt nach unten und erinnert den Stamm mit seinem Aussehen. Es ist so groß, dass sich der Penis nicht vollständig öffnen lässt. Darüber hinaus verursacht diese Art von Krankheit Störungen beim Wasserlassen.

Muss ich den Kopf des Penis selbst öffnen?

Unabhängige Versuche, den Kopf des Penis bei einem Kind zu öffnen, lohnt sich definitiv nicht, da dies zu Verletzungen des Penis und der Psyche des Jungen führen kann. In Fällen, in denen das Kind Schwierigkeiten beim Wasserlassen hat und Entzündungen und Schwellungen der Vorhaut auftreten, ist es sinnvoll, einen Alarm auszulösen.

Viele Mütter beginnen, nachdem sie Geschichten gehört haben, die Vorhaut zu "entwickeln". Solche sadistischen Behandlungsmethoden können zu ernsteren Konsequenzen führen als Schmerzen und psychologische Traumata bei einem Patienten. Der Hautring kann sich vom Kopf lösen und daran ziehen. Der Penis ist gut durchblutet, so dass die Gefahr von Ödemen besteht, die zur Nekrose werden können.

Der Kopf öffnet sich lange nicht - was tun?

Der chirurgische Eingriff wird mit einer Entzündung des Penis durchgeführt. In diesem Fall macht es keinen Sinn, die Vorhaut zu retten, da sie Schmutz enthält, der Krankheitserreger enthält. Die Bedienung ist einfach, sicher und schnell genug.

Es gibt eine konservative Behandlung der Krankheit. Es besteht in der Verwendung von Corticosteroid-Salben und Cremes. Diese Medikamente lindern Entzündungen und helfen, den pathologischen Prozess zu stoppen. Die Zweckmäßigkeit ihrer Verwendung hängt davon ab, in welchem ​​Entwicklungsstadium sich die Phimose momentan befindet.

Ein gesunder Junge muss nicht beschnitten werden (weitere Einzelheiten finden Sie im Artikel: Soll die Beschneidung bei Jungen durchgeführt werden und in welchen Fällen?). Die Vorhaut hat eine Schutzfunktion und schützt die Harnröhre vor Schmutz und Infektionen. Durch das Entfernen wird die Gesundheit des Kindes überhaupt nicht verbessert. Außerdem wird nach der Beschneidung die Sensibilität reduziert, weshalb der Junge in Zukunft weniger Geschlechtsverkehr während des Geschlechtsverkehrs bekommt.

Gefahr des späten Öffnens des Kopfes

Die Nichtoffenlegung des Kopfes ist an sich nicht gefährlich. Sie sollten einen Arzt aufsuchen, wenn der Junge die folgenden Symptome hat:

  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen Wenn Sie versuchen, zu urinieren, bläst Urin die Vorhaut auf, sammelt sich im Hautbeutel und kommt heraus.
  • Entzündung des Kopfes. Rötung, Schwellung, Fieber und Eiter können beobachtet werden.
  • Kneifen Sie den Kopf beim Öffnen.

Kinderhygiene im Genitalbereich

Um den Beginn einer Infektion zu verhindern, sollte die Hygiene der Genitalien des Babys beachtet werden. Der Kopf des Penis muss mit Seife gewaschen werden. Es ist wichtig, es nicht zu übertreiben. Während sich der Kopf nicht öffnet, sollten Sie die Haut nicht drücken. Der Waschvorgang sollte nur gewaschen werden. Es ist wichtig, es nicht zu übertreiben, da eine unvorsichtige Mutter die Genitalien eines Kindes beschädigen kann.

Wenn sich weiße zähe Substanz zwischen dem Kopf und der Vorhaut ansammelt, besteht kein Grund zur Sorge. Die Entwicklung eines Smegmas bei einem Kind ist normal und erfordert keine zusätzlichen Verfahren.

Wenn keine Probleme mit der Vorhaut auftreten, muss der Intimbereich einmal täglich ausreichend gewaschen werden. Nachdem Sie dem Jungen beigebracht haben, die Hygieneregeln der Genitalien zu befolgen, schützen Sie ihn vor vielen zukünftigen Problemen.

Pin
Send
Share
Send
Send